Huch..

April 2nd, 2011

Wie die Zeitvergeht.. nun ja die versprochenen Blogeinträge sind nicht gekommen. Hatte die Zeit leider nicht. Aber ihr werdet es mir sicher verzeihen. Falls ihr aber doch über mich auf dem Laufenden bleiben wollt folgt mir doch auf http://www.twitter.com/wene

Demnächst im Blog

August 27th, 2010

So da ich schon mal hier bin kann ich auch mit meinem lange aufgeschobenen Vorhaben beginnen.
Demnächst wird hier nämlich in unregelmäßigen Abständen der eine oder andere Eintrag in der neuen Rubrik „und Morgen ist Berufsschule“ erscheinen. Was es damit auf sich hat  ist relativ einfach, der Wene geht wieder in die Schule Ausbildungsbedingt und deswegen wird es sicher das eine oder andere Lustige aus dem Ausbildungsleben zu erzählen geben.

Ihr dürft also gespannt sein auf die kommenden Wochen.

Wenns doch nur die Autos wären,…

Mai 30th, 2010

Wenns doch nur die Autos wären, wofür wir dieses schwarze giftige und umweltunfreundliche Zeugs aus dem Boden ziehen.
Was mich in den letzten Tagen noch mehr ärgert als die totale Inkompetenz des BP-Konzerns mit dem GAU umzugehen. Sind die vielen Aufrufe die meinen wir könnten ja auch anders und alles sei zu vermeiden gewesen. Das sind die selben Leute die auch behaupten Strom komme aus der Steckdose und sie verbrauchen ja auch nur den „grünen“ und nicht den gelben?!
Wissen diese Menschen eigentlich, was tatsächlich alles vom Öl abhängt? Wie viele so selbstverständliche Dinge gar nicht möglich sind ohne?
Kunststoffe, Kosmetika, Dünger von den Kraftstoffen mal abgesehen. Rohöl ist eine entscheidende Quelle für beinahe alle organischen Substanzen und damit für unseren Lebensstandard garnicht wegzudenken. Aber wie immer werden es die besser Wisser nur dann merken, wenn sie es nicht mehr haben.
Beispiel Strom, mal überlegt was macht ihr wenn kein Strom da ist? Klar PC, geht nicht und ihr sitzt alle am PC die das hier lesen. Also? Fernsehen… ne der geht auch nicht. Buch lesen, Raus gehen, Spiele Abend aber nur bei Kerzenschein. Hoffentlich ist jetzt kein Winter, denn dann habt ihr auch keine Heizung. Glücklich wer dann einen Holzofen hat. Kochen geht ja auch nicht ohne Strom..
Und genau das selbe wird uns ohne das Öl blühen.. überlegt euch das mal.

Flattr auf dem Wene-Log

Mai 27th, 2010

Guten Abend liebe Leser 🙂 ach was liest ja eh keiner mit, egal.

Nun es gibt jetzt auch hier Flattr. Warum? Ganz einfach weil es Neu ist, weil es Hip ist und weil es Gut ist(imho).
Die Tage hat man ja bei Twitter und in sämtlichen bekannten und weniger bekannten Blogs über das Thema gelesen.
Ein Bezahldienst, der es ermöglicht einem Blog mit einem guten Artikel eine schönen Bild oder ähnliches einen Obolus zukommen zu lassen.
Dazu Flattrt man einfach jenes Item und am Ende des Monats wird von dem Voreingestellten Budge auf alle Flattrs die man hinterlassen hat verteilt.

Jetzt wird mir der eine oder andere sagen, was ist mit den Paypal Donations etc. gibt es auch schon hätte man auch machen können und es wäre wohl mehr beim Blogger angekommen, da ja Flattr, das Unternehmen also, doch einen beträchtlichen Teil für sich abzwackt. Ganz erlich mir war das bislang einfach zu viel aufwand. Jetzt brauch ich nur noch einen kleinen Klick und ich muss mir keinen Kopf machen wieviel will ich den nun spenden. Nehmen wir nur mal kleine Blogs wie dieses hier, vielleicht einmal in hundert Jahren ein guter Artikel, wer würde da schon Spenden mit Flattr aber bin ich der Überzeugung ist die Hemmschwelle deutlich niedriger sich für einen gelungenen Aufsatz zu bedanken.

Man sollte hier keine riesen Gewinnen erwarten, aber man hat ein gutes Gefühl wenn etwas reinkommt quasi ein greifbares Feedback.
Und das wichtigste überhaupt es kann endlich gezeigt werden, das die Internetgeneration keine „gratis“ Gesellschaft ist sondern durchaus bereit ist für Inhalte angemessen zu bezahlen.

Guten Abend…

Flashback

März 22nd, 2010

Gerade noch schlenderte ich einfach so vor mich hin über das Park ähnliche Gelände das BKH eigentlich sollte ich nur zur Verwaltung rüber und etwas beim Chef abgeben.
Ich ging also an den alten Buchen und Linden vorbei lauschte ohne Absicht den Spatzen und anderen Vögeln in ihrem heiteren bis weilen fast aufgeregten Musikspiel einzig durchbrochen oder ergänzt von einer dazwischen rufenden Krähe. Ich fühlte die wärmende Sonne im Rücken, den noch kühlen Wind im Gesicht einen würzigen etwas humiden aber doch angenehm moosigen Duft in der Nase. Als es geschah, für eine Ewigkeit und doch nur einen Augenblick war ich weg, ich war an einem anderen Ort einer anderen Zeit. Ich war wieder 14, es muss Nachmittags gewesen sein im Frühsommer ich war im Kirchenhof, sortierte meine Magic Karten und wartete auf den Beginn des Konfirmanden Unterrichts. Ich war da, erst war Ich es, dann konnte ich mich sehen und so schnell wie ich angekommen war so schnell war ich auch wieder zurück. Alles was bleibt ist das wohlige Gefühl, wenn man die Gedanken noch einmal zurück schweifen lässt.

Ich mag diese Flashbacks von Zeit zu Zeit.

Denk Nach!

März 21st, 2010

Also dieser Post wird relativ kurz und zur Abwechslung sogar mal wieder lustig. Wer kennt folgende Situation nicht:

Also ich habe nachgedacht und entschieden ja wohl das machste. Ich spreche von der Idee an den Tagen wo ich kein Aikidotraining habe einfach für mich selbst zu trainieren, so weit noch keine Neuerfindung des Rades aber ich würde mich dabei gerne Filmen um damit meine Ausführung kontrollieren und verbessern zu können. Und weil ich aber keine Cam habe und auch völlig pleite bin, dachte ich einfach nach, würgte mein Gehirn und entschloss mich dann bei caschys Verlosung mal mein Glück zu versuchen.

Und hier ein Video vom Aikido Begründer im Alter von etwa 70 Jahren, wenn ich in dem Alter auch noch so agil bin, hab ichs geschafft 🙂

Dies und Das…

März 20th, 2010

Nun hab ich doch diesen Blog hier, den ja sowieso keiner liest. Noch nicht einmal ich selbst schau täglich hier vorbei.. warum auch ich weiß ja was hier zu sehen ist.

Dann stieß ich letztens über Twitter mal wieder auf eine Verlosung, was musste man tun einfach nur ein Bild des Arbeitsplatzes und diesen im Eigenen Blog Posten und einen Trackback setzen. Gemacht getan und auch nur knapp an dem Preis vorbei geschrammt.
Und was passiert dann das Blog eigentlich ist das hier ja ein Wlog, also das Wlog lag schon wieder brach, wie die male zu vor. Dann hab ich vorgestern diesen Artikel bei _stk gelesen. Und ja er hat absolut recht, wenn man nicht schreibt wie soll man dann jemals was gutes schreiben. Natürlich ist sogar mir bewusst, das nicht jeder das Zeug zum Blogger hat. Manche Schreiben Reviews über alles was es gibt, andere schreiben aus ihrem Berufsleben, wieder andere aggregieren News und sonst vermeintlich Interessantes oder mancher schreibt einfach was ihm Tagsüber passiert ist, teilt sein Leben mit all denen die es Lesen möchten.
Worüber könnte ich also noch schreiben, ein Gedanke der mir immer wieder kommt wenn ich das Wlog doch mal aufrufe. Sollte ich überhaupt schreiben? Wer liest den Mist überhaupt den ich hier Verzapfe?
Oder soll ich den Wlog einfach dazu benutzen um bei noch mehr Verlosungen teilzunehmen. Doch oh weh oh weh, dann gilt man ja als nur an Verlosungen Teilnehmender Blog und wird wieder ausgeschlossen. Überhaupt macht es Sinn an diesen Verlosungen Teil zu nehmen, man biedert sich an allen Enden und Ecken an um irgendetwas umsonst ergattern zu können und geht meist doch eh leer aus obwohl ich den einen oder anderen Glückspilz kenne der scheinbar bei solchen Aktionen immer gewinnen. Ich denke schon, so lange man es nicht übertreibt, wenn man hin und wieder bei der einen oder anderen Verlosung teilnimmt die nicht nur augenscheinlich dazu dient Werbung zu machen.  Werde auch ich wieder mit machen.

So und jetzt hab ich mit diesem Eintrag gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Zum einen habe ich meine Gedanken zu den Verlosungen nieder geschrieben und zum anderen habe ich überhaupt mal wieder etwas geschrieben. Und da einzig Übung einen verbessern kann hoffe ich das ich eventuell irgendwann einmal mehr und besser schreiben werde, also lasst euch überraschen.

Mein „Arbeitsplatz“ aka teh „Shrine“

März 2nd, 2010

So, nun hab ich ja doch länger nichts mehr hier aus meinem Alltag geschrieben. Zum einen liegt das natürlich daran, das nicht viel wirklich interessantes passiert ist und das wenige meistens über Twitter raushaue. BTW Twitter dort habe ich auch von folgender Aktion erfahren. http://blog.notebooksbilliger.de/verschoenerung-fuer-den-blogger-schreibtisch/ verlost hier einen netten fertig konfigurierten PC und weil ich so ein Teil auch prima für Arbeit, Bloggen, Twitter und andere Dinge brauchen kann schreib ich eben diesen kleinen Beitrag.

Hier ist also der Ort an dem ich die meiste Zeit verbringe:

nicht schön aber selten ^^

worplace

worplace

  • Betriebssystem: Windows XP (SP 3)
  • Prozessor-Typ: AMD Athlon(tm) 64 Processor 3000
  • Prozessor-Takt (GHz): 1,829
  • Systemspeicher (GB): 1,999
  • Grafikkarten-Modell: ATI Radeon HD 2600 XT
  • Monitor: LCD Belinea
  • Desktop-Auflösung: 1440×900
  • Festplattengröße (GB): 246,029
  • Tastatur: Logitech G15
  • Maus: Logitech G5

Neben den Technischen Daten die ihr oben ablesen könnt seht ihr mein Memorie – Board mein „work in progress“ Schreibtisch. Da aber momentan die Finanzlage angespannt ist muss der Schreibtisch noch etwas warten, vielleicht kann ich ja das Gesparte dafür verwenden wenn ich den PC aus der Verlosung gewinnen sollte 🙂

Kaufrausch

August 11th, 2009

Heute war es soweit ich war das Material für die anstehenden Zimmer Renovierung besorgen. Morgens schon zum Schwedischen Möbeldiscounter gefahren und das Regal geholt, welches ich mir schon vor einiger Zeit ausgekuckt hatte.  Es war die Hölle los und das an einem Dienstag.. Read the rest of this entry »

Das Hochleistungsstudium

August 1st, 2009

Hier ein schöner Blogeintrag, der genau das wiedergibt das wohl in diesen Tagen aber Tausende Studenten bewegt.  http://www.m4ki.de/?p=1457